LABORATOIRE KONTEMPO

ÜBER DAS PROJEKT

„Kontempo“ ist ein Begriff, der als Neologismus in der unabhängigen Kunstszene Kinshasas entstanden ist. Als Gegenerzählung zum westlich geprägten akademischen Diskurs hat sich „Kontempo“ als neuer Code und als Neuinterpretation des Begriffs „contemporary“ in Kinshasa etabliert.

Das Projekt wird Künstler*Innen, Forscher*Innen und Theoretiker*Innen aus Kinshasa, Berlin und anderswo in einem experimentellen, transdisziplinären, analogen und digitalen Raum zusammenbringen, um die verschiedenen Perspektiven rund um den Begriff des „contemporary“ zu untersuchen. Das Projekt zielt darauf ab, die gängigen Strukturen der postkolonialen Macht und die vorherrschenden Trends in der internationalen zeitgenössischen Kunstszene zu hinterfragen.

Der Schwerpunkt liegt auf dem Austausch zwischen lokalen Perspektiven aus Kinshasa zu Themen, die international diskutiert werden, aber direkten Einfluss auf das tägliche Leben und die künstlerischen Strömungen haben. Zu diesen Themen gehören Stereotypen in der Wahrnehmung Afrikas und afrikanischer Kulturen, postkoloniale Realitäten und ihre Machtdynamik sowie sprachliche, intellektuelle und epistemische Hierarchien.

Ausstellungsraum 2021/22

Im Projekt Laboratoire Kontempo 2021/22, das in Zusammenarbeit mit Acud Macht Neu(Berlin) entwickelt wurde, steht der Austausch zwischen lokalen Perspektiven aus Kinshasa und Berlin im Mittelpunkt. Als Labor für Interaktionen, Verhandlungsprozesse und Konflikte ist das Laboratoire Kontempo 2021/22 ein Raum, in dem vielschichtigen Perspektiven, Praktiken und Konzepten Raum gegeben wird. Kollaboration steht hier als eine wichtige Strategie der Dekolonisierung. → Mehr

Akteure

Laboratoire Kontempo ist ein Projekt, das 2019 von dem kongolesisch-deutschen Duo Mukenge/Schellhammer in Kinshasa gegründet wurde. Weitere Teammitglieder in Kinshasa: Jean Kamba, Priska Tankwey, Cedrick Tshimbalanga und Paulvi Ngimbi.

Für Laboratoire Kontempo 2021/22 arbeiten wir mit dem Team des Acud Macht Neu in Berlin zusammen: Johannes Braun, Juliane Springsguth, Sophia Wetzke, Gabriela Matuszewska und Karen Jansa.

Kontakt

ynobengbverxbagrzcb@tznvy.pbz
+243 (0)90 7229145

Facebook
Instagram

Impressum

Projekt/Website

Lydia Schellhammer, Christian Mukenge
Email: ylqvn_fpuryyunzzre@jro.qrpuevfg.zhxr@lnubb.se
Website: mukengeschellhammer.com

 

Copyright

Alle auf dieser Website verwendeten Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte liegen bei den Künstler*Innen.

 

Haftungshinweis

für die Aktualität und Richtigkeit der Informationen auf dieser Webseite übernehme ich trotz ständiger und sorgfältiger Prüfung keine Haftung und Garantie. Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Seiten liegt ausschließlich bei den Betreibern. Dies gilt für alle auf dieser Webseite angebrachten Links.

 

Design & Programmierung

Design: Elsa Westreicher
Zeichnung der Ratte: Mukenge/Schellhammer
Website: Juan Pablo García Sossa & Max Wohlleber